Skip to main content

Fragen und Antworten

Was wird denn alles bei der Sicherheitsnorm ( EN 1888) getestet?

  • Aufbau und Standsicherheit
  • Materialien
  • Feststellbremsen
  • Verriegelungen
  • Schieber
  • abnehmbare/drehbare Sitzeinheiten
  • Tragegriffe
  • Rückhaltesystem und Verschlüsse
  • Verhalten auf unregelmäßiger Oberfläche
  • Dynamische Festigkeit
  • Festigkeit der Räder
  • Festigkeit und Haltbarkeit von Befestigungseinrichtungen
  • Haltbarkeit der Kennzeichnung
  • Kunststoffverpackungen und Produktinformation

Für mehr Informationen: TÜV-Rheinland

3 oder 4 Räder – was ist besser?

Grundsätzlich besitzt ein Kinderwagen 3 in 1 4 Räder, aber auch hier gibt es Modelle mit 3 Rädern. Ob Sie sich letztendlich für einen Kinderwagen mit drei oder vier Rädern entscheiden hängt von ihrer Umwelt und dem eigenen Geschmack ab. Bevor ich auf die 2 Kriterien eingehe, möchte ich Ihnen noch sagen, dass ein 3-rädriges Gefährt nicht unstabil ist! 3 Räder-Kinderwägen haben den Elchtest (Kipptest) erfolgreich bestanden.

Es gibt 2 Ausnahmen:

1. Wenn man einen großen Bordstein herunterfährt, kann es passieren, dass das Vorderrad wegkippt.

2. An die Jogger: Ab höheren Geschwindigkeiten kann es passieren, dass der Kinderwagen 3 in 1 mit 3 Rädern in der Kurve umkippt. (Ausnahme sind die sogenannten Jogger).

Dennoch würde ich Ihnen eher zu einem 4-rädrigen Modell raten, da es einfach mehr Vorteile hat:

1. Es besitzt meist mehr Stauraum

2. Es ist kippsicher

Es gab schon Vorfälle, bei denen ein 3-rädriges Modell im Bus umgekippte, als der Bus etwas zügiger in die Kurve fuhr. Mit einem 4 rädrigen Modell können Sie eigentlich nichts falsch machen. Es bleibt Ihnen überlassen, wenn Sie ein 3-Räder mehr anspricht, dann kaufen sie ihn!

Luftreifen oder Hartreifen?

Die Vorteile der Luftreifen habe ich bereits auf der Startseite erklärt. Wie sieht es mit den Nachteilen aus?

Luftreifen müssen gewartet werden ➤ aufpumpen, Reifenwechsel (wie bei einem Fahrrad auch)

Hartgummireifen:

Vorteile:

✔ Sie sind meist wendiger, da sie kleiner sind

✔ keine Wartungen

Nachteile:

✘ geringere Stoßdämpfung

Ist eine Handbremse nötig?

Es müssen dabei folgende Faktoren beachtet werden: Umwelt, Lebensstil, Kinderwagen und eigener Vorliebe. Ein Beispiel: Wenn ihre Umwelt sehr bergig ist und sie einen schweren Kinderwagen besitzen, hinzu der Winter sehr rutschig ist, dann sollten sie sich einen mit Handbremse zulegen. Ansonsten kann man eigentlich getrost darauf verzichten.

Ist ein ISOFIX bei einem Kombikinderwagen notwendig?

Nein, ist er nicht, da die meisten eine Alternative besitzen (Befestigung mittels Gurt), die den deutschen Sicherheitsstandarts angepasst ist. Grundsetzlich bietet eine ISOFIX Station durchaus mehr Vorteile, wie z.B, dass sie schneller mit dem Sitz verankert werden kann, aber bedenken Sie eins: die Kosten. So eine ISOFIX Station kostet ca. ~130€ und ihr Auto muss dazu ISOFIX Verankerungsösen besitzen.